Funktion der Medien

Information

Medien haben die Aufgabe über aktuelle Ereignisse und Veranstaltungen zu informieren. Das gilt nicht nur für Politik und sog. Hochkultur, sondern ebenfalls für Sportereignisse und Popmusik. Grundsätzlich sind Events aller Art von den Medien der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Hierbei wird die informationelle Basis für Kommunikation im zwischenmenschlichen Bereich gebildet. Die Übertragung von Informationen kann Einheits- und friedensstiftend wirken, oder im Gegenteil neue Konflikte auslösen bzw. schon bestehende Konflikte eskalieren lassen. Die hieraus resultierende Verantwortlichkeit der Medien kann rechtlich nur in sehr begrenztem Maße reguliert werden. Dies geschieht z.B. im Verbot der Volksverhetzung, Schutz der Menschenwürde, Jugendschutz, Verbot der öffentliche Aufforderung zu Straftaten. Eine suggestive Beinflussung des Publikums (z.B.: Kaufverhalten, Bereitschaft zur Gewalttätigkeit usw.) ist wohl niemals vollständig zu verhindern. Jedem in den Medien Tätigen kommt somit eine hohe Eigenverantwortlichkeit zu.

Bildung

Medien sind Kulturträger. In dieser Funktion kommt den Medien Bedeutung bei der Bildung zu. Beispiele: Schulische Bildung (Telekolleg), Populärwissenschaftliche Sendungen (Abenteuer Forschung), Vorschulerziehung (Sendung mit der Maus, Löwenzahn), Lehrsendungen für Jugendliche (blaa-teen, Das alpha-Jugendmagazin).In Zukunft wird der Einfluss der schulischen bzw. elterlichen Erziehung immer mehr abnehmen und von den Medien ersetzt werden. Einmal mehr zeigt sich eine hohe Verantwortung aller Beteiligten, im besonderen der öffentlichrechtlichen Anstalten die sich hier aufgrund Ihrer Vorzugstellung im besonderen bewähren müssen.

Kultur

Massenmedien kommt die besonders wichtige Aufgabe der Verbreitung von Kultur in der gesamten Bevölkerung zu. Allen Bürgern wird der Zugang zu Konzerten, Theateraufführungen usw. eröffnet der sonst ggf. aus finanziellen ⁄ zeitlichen Gründen nicht bestünde. Gleichzeitig werden kulturelle bzw. künstlerische Aspekte erklärt, erläutert und kommentiert. In der Kulturvermittlung übernehmen Medien eine besonders wichtige soziale Funktion.

Unterhaltung

In der Praxis zählt sicherlich die Unterhaltung im zweckfreiem Sinne zur Hauptaufgabe der Massenmedien. Für Menschen die aufgrund Krankheit oder Behinderung in Ihrem Bewegungsradius stark eingeschränkt sind, stellen Medien oft die einzige Verbindung zur Außenwelt dar. Zweckfreie Unterhaltung in den Medien ist als Teil des Freiheitsgebrauchs des Menschen anzuerkennen, sollte jedoch nicht zum ausschließlichen Inhalt werden.

Wirtschaft

Medien werden entweder als Dienstleistungen oder als Waren angeboten und haben mittlerweile eine große Bedeutung als Wirtschaftsfaktor. Im Bereich der Neuen Medien sind, trotz der Einbrüche auf dem "Neuen Markt", die Umsätze nach wie vor in hohem Wachstum begriffen. Die Konkurrenzsituation der Medien untereinander ist einerseits positiv zu bewerten da sie die Pluralität der Meinungen sicherstellt. Andererseits muss darauf geachtet werden das diese verschärfte Konkurrenzsituation nicht zu unlauterem Wettbewerb führt.

Meinungsbildung

Politische Willensbildung kann nur durch freie Berichterstattung gewährleistet werden. Hierbei stellen die Medien den entscheidenden Faktor dar. Weiterhin haben Medien die wichtige Aufgabe die staatliche Machtausübung zu kontrollieren. Um dieser Kontrolle nachzukommen müssen Medien vom Staat unabhängig sein. Ausgangspunkt bzw. Grundlage hierfür ist die verfassungsrechtliche Medienfreiheit. Die pluralistische Meinungsbildung ist sicherlich die wichtigste Funktion und Aufgabe der Medien in einer Demokratie, jedoch ohne die bereits erwähnten Funktionen (Information, Bildung, Kultur, Unterhaltung, Wirtschaft) nicht möglich.

zurück zur Übersicht